Selbstständige, Coaches und Berater:innen aufgepasst!

5 Geheimnisse erfolgreicher Pressearbeit

Warum manche Unternehmer:innen laufend Kundenanfragen bekommen, weil sie es in viele Medien geschafft haben - während sich für andere niemand interessiert

Donnerstag, 30. März 2023

18:00 Uhr

Regine Eickhoff-Jung

PR-Beraterin

„Gerade in Zeiten von Social Media hilft klassische Pressearbeit dabei in der Masse aufzufallen!“

Die Anmeldefrist endet in:

00
Tage
00
Stunden
00
Minuten
00
Sekunden

In diesem Live-Webinar erfährst Du:

Trage Dich hier ein und sichere Dir Deinen Platz in diesem besonderen Live-Webinar:

Disclaimer: Wenn du dich zum Webinar anmeldest, erhältst du zum einen die Email mit dem Link zum Webinar-Raum. Zudem erhältst du meinen kostenfreien Newsletter mit weiteren Infos und Tipps. Wenn der nichts für dich ist, kannst du dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden!

Was andere über mich sagen

Claudia Busse-Uhrig

Geschäftsführerin von Viva Maris GmbH


„Der Pressekurs von Regine Eickhoff-Jung hat uns geholfen, in die Medien zu kommen. Wir wurden danach eindeutig mehr veröffentlicht und gelesen in den Printmedien und die Nachfrage nach unseren Produkten stieg an!“

Marvin Coböken

Geschäftsführer von Once upon a bean


„Der Pressekurs von Regine Eickhoff-Jung war eine große Hilfe. Im Anschluss wurde in verschiedenen (überregionalen) Medien über uns berichtet, wie etwa auf dem Nachhaltigkeitsblog Utopia, den Fachzeitschriften Feinschmecker sowie Foodie oder auch in der Tageszeitung Rheinische Post. Wir haben teilweise einen deutlichen Anstieg der Besucherzahlen und Bestellungen auf unserem Onlineshop festgestellt. Speziell unser Artikel/Newsletter beim Nachhhaltigkeitsblog Utopia hat unserer Crowdfunding Kampange einen richtigen Schub gegeben.

Barbara Barberon-Zimmermann


Wir schätzen die Zusammenarbeit mit Regine-Eickhoff Jung sehr. Sie hat die Entwicklung unseres Kulturunternehmens mit kompetenter Unterstützung maßgeblich begleitet. Durch ihre Pressearbeit erscheinen wir regelmäßig in zahlreichen regionalen und überregionalen Medien wie "NDR Kultur","Die Welt","Die Zeit" und das Festival wurde durch die Veröffentlichungen und Fernsehinterviews bekannter und größer."